SCAM ALARM über Instagram

Plötzlich und unerwartet bekommst Du eine Nachricht von einem deiner Follower. Der Inhalt: “Hii so ein account hat deine Bilder geklaut und bei sich hochgeladen. Als ich nachgefragt habe wurde ich einfach blockiert. Aber man kann hier das Profil sehen https://….” Mit Absicht sind dort Rechtschreibfehler eingebaut, sie sollen suggerieren, dass es wirklich von deinem Kontakt stammt. Man landet auf einer SCAM Seite.

Kurze Erklärung – was bedeutet “SCAM”?
“Scam-Seiten” geben vor, eine Webseite zu sein, die täuschend echt einer bekannten Seite ähnelt. Prominente Beispiele sind u.a. PayPal, Sparkasse oder auch EDEKA. Dort wird entweder nach “Passwortsicherung” oder “Anmeldeproblemen” gesprochen, die man mit erneutem Einloggen beheben kann. Dann wird ein Link platziert und dieser führt dann zu der getäuschten Seite. Die Webseiten sehen oft sehr gut aus und man erkennt nicht sofort den FAKE. Daher sollte man in so einem Fall immer a) prüfen ob die Webseite oben in der URL Leiste wirklich die Webseite ist, die man auch will und b) sich überlegen, wieso es so eine Abfrage gibt. Hat man überhaupt was falsch gemacht? Sicherheitshalber geht man dann auf die Webseite, aber über z.B. google oder durch die direkte Eingabe der Page. Dort wird man relativ schnell sehen, ob es wirklich Probleme gibt.

Ein weiteres Indiz auf einen FAKE ist auch, dass die SCAM – Emails oft (nicht immer) mit “Sehr geehrter Kunde/sehr geehrte Kundin” beginnen und sehr unpersönlich sind. Ebenso warnen PayPal, Ebay und Co. auf ihren Seiten, dass sie niemals Passwörter via Mail abfragen. Also im Zweifel einmal mehr nachfragen oder googeln, als versehentlich seine Daten eingeben!

Was passiert nun?

Klickt man auf den Link wird man gebeten seine Daten einzugeben. Anschließend gibt es einen ERROR / Fehlermeldung und man hat vermeintlich nichts getan. Wenig später kann man sich nicht mehr einloggen, andere bekommen auch diese Meldung und man verliert seinen Account.

Was wirklich passiert:

Die Daten, die man eingegeben hat, werden von Hackern dazu genutzt entweder dein Profil zu übernehmen oder andere (je nach Abfrage der Daten) Dinge in deinem Namen zu machen. Man kommt nur schwer aus solchen Situationen wieder raus. Im schlimmsten Fall könnte jemand Käufe auf deinen Namen machen, weil Du vielleicht Passwörter mehrfach verwendest oder sogar dein Online-Banking hinterfragt wird und du ggf. diese Daten dort eingegeben hast.

Wie verhalte ich mich am besten?

Erste und wichtigste Regel: NICHT ÖFFNEN! Unter keinen Umständen. Selbst wenn es noch so echt klingt.
Anschließend würde ich der Person schreiben (als Antwort), dass sie einem Hack unterlaufen ist.
Noch besser: Du rufst sie an oder schreibst ihr über zB. WhatsApp oder SMS an. Dann wird sie dir schnell sagen, dass sie das nicht war und sie nicht weiß was sie tun soll.

Was kann ich tun, wenn ich diese Mail “angeblich” versendet habe?

Bekommst Du noch Zugang zu deinem Instagram? Wenn ja, dann wechsle sofort (!) deine Passwörter bei Instagram und Facebook. Ebenso gibt es eine Abmelden-Funktion bei FB und Instragram. Dann wird die aktuelle Sitzung geschlossen. Anschließend kannst Du dich unter deinem Nickname und deinem neuen Passwort wieder einloggen.

Hast Du keinen Zugriff mehr? 
Informiere Instagram über die HILFE Seite auf deren Webseite darüber. Sie helfen Dir relativ schnell. Ich habe gute Erfahrungen von Usern bekommen, die dieses Problem hatten. Sie mussten sich mit Personalausweis identifizieren und wurden anschließend wieder freigeschaltet.

Wie kann ich das in Zukunft vermeiden?

Hier gilt: Der gesunde Menschenverstand hilft hierbei schon weiter. Wenn man sich den LINK anschaut, sieht man, dass es ausser den Namen “Instagram” nicht vieles gemeinsames gibt. Frage proaktiv nach bevor Du den Link klickst. Ich bin sogar der Meinung, man solle immer nachfragen, wenn man Links bekommt, die “man mal eben so anklicken soll”.

Brauchst Du 1:1 Hilfe? schreibe mir eine Mail -> hallo@blaschke.media