Wie er funktioniert – was er bringt und wie du ihn nutzen kannst

Wir alle kennen es – keiner mag es. Den guten Instagram – Algorithmus. Das Problem ist dabei, dass Instagram Dir vorschlägt was du gut findest und was nicht. Ähnlich wie bei Facebook. Dadurch, dass man diesen Algorithmus nicht “bekämpfen” oder “besiegen” kann, sollte man diesen für sich arbeiten lassen statt dagegen.

Wie funktioniert er?

Die genaue Funktionsweise wird natürlich von keiner Seite genau erklärt und verraten – sonst würde man sein Geheimnis preis geben und damit sein Geschäftsmodell gefährden.
Es gibt aber dennoch einige Anzeichen, die einen auf den richtigen Weg bringen.

Vorwiegend ist wichtig, welche Interaktion du bekommst.

Kommentare, Likes und Ansichten gehören zu den Top Faktoren, die dein Posting höher anzeigen lassen ,als andere. Gerade in der “Entdecke” Funktion siehst du die “Top 10” direkt obenn angezeigt. Meist sind das durchschnittliche Bilder mit durchschnittlichen Texten, aber die Anzahl an Likes und Kommentaren pusht dann diese Einträge nach oben. Genau wie bei der Eingabe von “Hashtags” in der Suche, ist Instagram dann dabei, die viel interagierten Beiträge zu pushen.

Zeit des Postens

Neben den oben genannten Faktoren gehört wie bei Facebook auch, die Zeit zu einem großen Faktor, um entsprechend gesehen zu werden. Postet man um 23h Abends auf einen Sonntag ein Gewinnspiel, kann man mit wenig Resonanz rechnen. Auf einen Dienstag um 9:15h (zur Frühstückspause vieler Leute) sieht die Sache schon anders aus.

TIPP: Finde die richtige Zeit und denke logisch. Bist DU um 22:40 Montags Abends noch aktiv genug oder doch lieber um 12h Mittags am nächsten Tag?

Favoriten

Instagram ist clever und weiß nach einer gewissen Zeit, wen du als Favoriten in deiner Timeline besonders oft anschaust und wer deine Familie ist. Nicht zu letzt durch die Cross-Verlinkung zu Facebook wo man bereitwillig seine Oma, Onkel, Tante, Schwester, Nichten und Neffen einträgt, weiß Facebook das.
Durch die Favoriten-Rolle mancher Accounts bekommt man diese auch gezielter z.B. bei den Storys angezeigt. Schaust du dir Storys kurz und schnell weiter”swipend” an, so ist das weniger interessant und dadurch auch weniger gepushed als wenn du die Storys komplett täglich schaust.

TIPP: Suchst du nach bestimmten Leuten, so wird Instagram diese Personen als Favoriten ansehen und sie dir einer der nächsten Suchen direkt anzeigen und sie dir sogar empfehlen

Ort des Postens

Wie in meinem VLOG -> Hier zum Anschauen <- erklärt gehört die Ortsangabe ebenso zu einem Multiplikator. Jegliche ortsbezogene Interaktion kann dich pushen. Ein “Rockfestival” wird entsprechend hoch frequentiert zu bestimmten Zeiten (also Mischung aus Zeit und Ort) und dadurch mit einer Popularität verknüpft von der man profitieren kann – sollte man dort sein.

Was bringt mir das alles und wie kann ich das nun für mich nutzen?

Wenn du ein bestehendes oder bevorstehendes Business hast und dein Marketing mit sozialen Medien zutun hat, so wirst du unweigerlich um Instagram nicht herum kommen. Durch die oben genannten Faktoren und Hinweise kannst du deine Postings quer über den Tag verteilt mit Ort, Zeit und Inhalt setzen und nach und nach deine Interaktion steigern.

Wie sieht ein perfekter Post aus?

Ein “perfekter” Post ist natürlich nicht so ohne weiteres zu benennen. Vorab kann man aber sagen, dass das Foto genau so wichtig ist, wie der Text der dazu passt.

Wir nehmen ein Beispiel, welches das genauer verdeutlicht.

Nationalfeiertag in den USA

Ein Posting mit der USA Flagge und entsprechendem Text mit #4thofjuly und #happyday #nationalday #freedom #independence hilft da enorm. Wenn dann das Foto nicht einfach so aus der Hüfte geschossen wurde, sondern einigermaßen inszeniert wurde so ergibt sich ein toller – fast schon viraler Hit.

Hier ein Beispiel gefunden aus dem Netz, welches diesen Treffer verdeutlicht:

Hier wurde nahezu alles richtig gemacht. Perfekter Tag – Perfektes Bild und Perfekter Text.

Der Text war übrigens “We like the #USA and the #4thofjuly. #Behappy and #love your #life. Do you agree? Hit <3” (klickt euch ruhig mal durch die Hashtags)

Dann wurde der Ort der neugebauten U-Bahn-Station “PATH Station” gepostet und ja – das Bild – da brauchen wir nicht drüber reden. Emotionen, gepaart mit der Flagge, cooler Optik und nett bearbeitet. Einfach toll! Dazu die CTA (Call to action – > Drücke das Herz, wenn du das auch so siehst), welches den Betrachter animiert und schon lief das Ganze.

Bist du bei Instagram? -> schreib mir eine DM auf @TBBI