“Hilfe, ich bin gehackt worden” oder “Hilfe, irgendwer postet Links in meinen Namen!”

Wir alle haben in der Facebook Timeline jemanden, der das in der letzten Zeit wieder gepostet hat. Leider kommt es immer wieder vor, dass es den Hackern gelingt, Passwörter oder andere Dinge zu klauen und dann zu nutzen.
Häufig sind diese Probleme aber Hausgemacht und teils sogar selbst zugestimmt, ohne es zu wissen.

Gerade die “Vergleiche dich mit XXX” oder “Öffne die Glücksnuss und lasse dir die Zukunft sagen” Apps bzw. Links die bei Facebook große Massen anziehen, gehören dazu.

Wie bekomme ich das nun weg?

Nun, zu aller erst sollte man folgende Schritte machen, um zu prüfen, ob man eventuell Apps/Links Zugriff gegeben hat:

1. Oben rechts auf den kleinen Pfeil 


2. Einstellungen


 3. Apps


4. oben den Bereich prüfen. Gibt es da etwas was du länger nicht genutzt hast oder du gar nicht kennst? Dann deaktivieren. Grund: Ältere Apps werden oft nicht gepflegt und sind löchrig. Manche Eintagsfliegen-Hersteller gibt es schon gar nicht mehr. Ideal für die Hacker mit deinen Daten Ping-Pong zu spielen. 


5. Unten auf “Von anderen Nutzern verwendete Apps” und die Punkte alle rausnehmen


6. Sicherheit und Login 


7. Melde dich von allen aktuellen Sitzungen ab (unten rechts)


8. Ändere dein Passwort und wähle ein gutes (!) aus. Anschließend sollte der Spuk erstmal zu Ende sein!


Wie kann ich mich in Zukunft davor schützen?

Nun ja, sagen wir mal so. Wenn man auch in Zukunft auf jeden Link klickt und jede Spaß-App nutzt, dann ist es nur eine Frage der Zeit, bis es wieder passiert. Ein gesundes Maß an Skepsis hilft hier enorm weiter.

Möchte man dennoch nicht darauf verzichten, so empfehle ich die oben genannten Schritte regelmässig durchzuführen und ggf. ALLE Apps zu entfernen und auf eine erneute Anfrage zu warten, falls man eine App löscht die man vielleicht doch brauchte. Dann kann man sich sicher sein, dass das schon mal alles relativ sicher ist.

Für die Android User unter euch: Auch hier gibt es immer wieder Meldungen darüber, das Apps (generelle aus dem Google Store) gewisse Schnüffelaktionen auf den Handy durchführen. Dadurch, dass die Zugriffe zwar beeinflussen kann, viele sie aber bei der Installation schnell bestätigen ohne zu lesen/sehen was sie da bestätigen, passiert es häufig, dass man die Passwörter praktisch offen legt. Ich denke da an sehr billig – programmierte, mit Werbung vollgespammte Spiele, die nach kurzer Zeit schon auf dem Handy verweilen und nicht mehr genutzt werden.

PS: Dieser Datenklau kann bei iOs natürlich auch passieren, gerade weil iOs nur eine eingeschränkte Möglichkeit bietet Zugriffsrechte zu verwalten. Die Apps durchlaufen mehrfache Kontrollen, da kommen solche “Schnüffleraktionen” nur seltener vor.

Möchte mich aber nicht auf die Seite von iOs oder Android stellen. Lediglich eine Info 🙂

Also Fahrplan für eine einigermaßen sichere Facebook Umgebung:

  • Regelmässig die o.g. Schritte durchführen (am besten JETZT auch!)
  • (etwas mehr) Skepsis gegenüber LINKS, Spieleanfragen und Anwendungen über Facebook
  • Apps auf dem Handy checken – alte Apps löschen
  • Sollte man Anfragen von Personen bekommen die man kennt, dann kann man auch mal via SMS / Anruf nach fragen ob sie es wirklich waren. Sollten sie es nicht gewesen sein, dann am besten DIREKT auch diese Seite empfehlen

Hat das gut geklappt? Schreib mir ein Feedback .. -> hallo@blaschke.media